reflections

London Calling

Hello everybody!

Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht, vier Wochen bin ich nun schon hier!

Am 20.Juli habe ich das Land nach einem schönen Wochenende in Hamburg verlassen. Und irgenwie war ich noch nicht mal aufgeregt. Das einzige was mich anfangs etwas nervös machte war, dass das Flugzeug so unendlich klein war. Ich bin ja schon öfter geflogen, aber noch nie mit einer so kleinen Maschine... Dafür war ich gaaanz fix in London Heathrow angekommen und mein Koffer war der erste auf dem Band und Ali und Jazi hab ich dank Alis Babybauch auch gleich gefunden :-)

Zu meinem erstaunen hat es in den ersten 2 Wochen kein einziges mal geregnet, ganz im gegenteil es war unentlich heiß! Was für Ali und ihren Babybauch natürlich eine Tortur war...

An meinem zweiten Tag habe ich auch gleich Hana kennen gelernt. Sie wohnt gegenüber und ist ein Aupair aus Tschechien. Sie wohnt schon ein halbes Jahr bei dieser Familie, vorher hat sie bei einer anderen Familie gearbeitet...

Sie hat mir nettwerweise gleich die Gegend gezeigt und wir waren am ersten Wochenende gleich mal aufd er Oxfordstreet shoppen.

Eine Woche später habe ich Sandra kennen gelernt. Sie kommt aus Schweden und ist ebenfalls Aupair. Unsere beiden mittleren Mädls sind sogar befreundet.

Am Ende der zweiten Woche habe ich dann Jacqui kennen gelernt. Sie kommt aus Hildesheim. Und ihr ältestes Kind geht mit meiner ältesten in eine Klasse.

Und die Woche darauf habe ich dann Anna kennen gelernt, die aus Lüneburg kommt.

Jonathan und Ali sind nun inzwischen auch shcon der Meinung, dass ich hier shcon mehr Leute als sie kenne. Aber daran arbeite ich noch ;-)

Inzwischen habe ich mir nun auch eine britische SIM-Karte besorgt und bin nun nur noch über diese erreichbar. Die Nummer gibts auf Anfrage, vielleicht...

Ja, was ist noch spannedes in den letzten vier Wochen passiert? Alis Babybauch wurde "entleert". Nun haben wir 2 Prinzessinen und einen kleinen Prinzen namens Casper. Er ist ein wirklich sehr niedlicher und auch stiller Mitbewohner. Obwohl sein Zimmer gegenüber von mir ist höre ich ihn nie nachts. 

Nächste Woche bin ich dann für eine Woche allein, da die Familie nach Italien fliegt. Ich habe quasi 7 Tage frei :-) 

Ich hoffe, dass dann auch das Wetter mitspielt.

So, das wars jetzt erstmal als kleinen Überblick....

Mehr folgt dann später. Ich hoffe, dass ich in der nähren Zeit mal mehr schreiben kann. mir fällt gerade nur nichts ein :-)

Liebe Grüße

Johanna

 

16.8.08 13:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung